Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
16.06. 2016 Leistungsmessung in Ottersberg bei Bremen
Grunzer
Unregistered


 
Beitrag #51
RE: 16.06. 2016 Leistungsmessung in Ottersberg bei Bremen
.
Ich war eben mal kurz bei meinem früheren Prüftstandsmann, ctk Jan Nemzack, habe ihm von meinem Debakel erzählt und ihm die Diagramme vorgelegt. Seine Kommentare könnt ihr euch ja denken .. Kaputt

Das seine "Kollegen" soooooo "kompetent" sind, hat ihn natürlich auch ein "ganz klein bißchen" gefreut .. Icon_mrgreen
22-06-2016 13:05
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Grunzer
Unregistered


 
Beitrag #52
RE: 16.06. 2016 Leistungsmessung in Ottersberg bei Bremen
.
Ich habe am Montag morgen dem Chef der Fa., Herrn Christoph Elmerhaus https://de-de.facebook.com/christoph.elmerhaus .. eine mail mit nachfolgendem Inhalt geschickt :

"Sehr geehrter Herr Christoph Elmerhaus,

es wurde an meinem Mitsubishi Lancer Evo 9 am vergangenen Donnerstag morgen auf Ihrem Prüfstand eine Leistungsmessung vorgenommen.

Vorher bat ich ihren Mitarbeiter die Messung nach DIN 70020 durchzuführen (wg. der Vergleichbarkeit), da ich schon zig vorherige Messungen nach eben dieser Norm habe vornehmen lassen. Dies wurde mir von Ihrem Mitarbeiter auch zugesichert.

Nach der Messung erhielt ich vor Ort einen Ausdruck des Meßblattes. Ich bat Ihren Mitarbeiter mir dieses Diagramm auch per mail als Anhang zuzusenden. Dies geschah dann erst auf meine Nachfrage hin am Freitag nachmittag; aber kein Problem.

Nachdem ich mir das per mail als Anhang erhaltene 2te Meßblatt genauer anschaute, stellte ich fest, daß die PS- und Drehmomentangaben des 2ten Blattes nicht identisch, nämlich weniger, mit den ersten vor Ort ausgedruckten sind. Dabei stellte ich außerdem fest, daß überhaupt NICHT nach DIN 70020 sondern nach ISO 1585 gemessen wurde.

Der Luftdruck bei der Messung betrug 993 mbar, die Temperatur 19° Celsius. Bei DIN ist der Normluftdruck 1013 mbar und die Temperatur 20° Celsius. Warum dann beim Meßblatt per mail die Leistung nach unten korrigiert wurde, ist nicht schlüssig. Auch besonders dann nicht, wenn man ISO 1985 zugrunde legt.

Auch die "gemessene" Verlustleistung von 40 PS ist völlig daneben. Alle jemals gemessenen Evos lagen bei der Verlustleistung immer zwischen 70 und 100 PS; wg. dem permanenten Allradantrieb an sich und dem speziellen Allrad der Evos im besonderen.

Mein Fazit (leider !! ) : die Ergebnisse der Messung kann ich "in die Tonne drücken" .. außer Spesen nix gewesen (An- und Rückfahrt aus Kiel, die Kosten für die Messung und einen halben Tag Urlaub meiner mich begleitenden Frau).

Ich würde mich auf eine Antwort von Ihnen sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen"

Am nächsten Tag bekam ich als Antwort lediglich eine kommentarlose mail mit Anhang vom Prüfstandsmitarbeiter. Das Meßblatt des ersten Vorortausdrucks, Angaben nunmehr nach DIN, Werte aber gleich.
23-06-2016 20:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum | EvoFan.de - von Evofan zu Evofan | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation